News

Klimaschutzkonzept Eberbach im Ratssaal der Stadt Eberbach vorgestellt
[ 02.11.2015 ]
Verpflichtende Energieaudits für Ihr UnternehmenVerpflichtende Energieaudits für Ihr Unternehmen
[ 04.09.2015 ]
Auswahlverfahren zur Förderung der Energieeinsparung durch Kommunen gestartetAuswahlverfahren zur Förderung der Energieeinsparung durch Kommunen gestartet
[ 27.10.2014 ]
Einladung zur Präsentation des Energiekonzeptes der VG Lisberg am 20.11.2014.Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - Abschluss-veranstaltung vom Donnerstag, 20.11.2014, ab 19:30 Uhr im Vereinsheim des SV Rot Weiß Lisberg
[ 21.05.2014 ]
Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - 2. Informations-veranstaltung vom Dienstag, 20.05.2014 im Vereinsheim des SV Rot Weiß LisbergEnergiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - 2. Informationsveranstaltung vom Dienstag, 20.05.2014 im Vereinsheim des SV Rot Weiß Lisberg
[ 06.02.2014 ]
Auftaktveranstaltung zum Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg (Landkreis Bamberg) am Dienstag, 11. Februar 2014 ab 18.00 Uhr in PriesendorfAuftaktveranstaltung zum Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg (Landkreis Bamberg) am Dienstag, 11. Februar 2014 ab 18.00 Uhr in Priesendorf
[ 15.01.2014 ]
Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Freising jetzt veröffentlicht!Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Freising jetzt veröffentlicht!
[ 09.12.2013 ]
BMU fördert Städte, Gemeinden und Landkreise im kommunalen Klimaschutz mit 90 Millionen EuroBMU fördert Städte, Gemeinden und Landkreise im kommunalen Klimaschutz mit 90 Millionen Euro
[ 08.10.2013 ]
Energieentwicklungsplan für den Landkreis Regensburg offiziell übergeben.Energieentwicklungsplan für den Landkreis Regensburg offiziell übergeben
[ 04.07.2013 ]
Klimaschutzkonzept der Stadt Freising - Jetzt erhalten die Bürger das Wort.Klimaschutzkonzept der Stadt Freising - Jetzt erhalten die Bürger das Wort.

zum Archiv

Mit dem Projekt „Prima Klima“ verfolgt die Stadt Eberbach das Ziel die „Klimabeste Stadt der Metropolregion Rhein-Neckar“ zu werden. Basis dafür ist die die höchste prozentuale Reduktion an Klimagasemissionen in der Region. Um dieses Ziel zu erreichen wurde die KEWOG Städtebau GmbH mit der Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes beauftragt.

Am 18. November 2009 stellte Geschäftsbereichsleiter Josef Konradl von der KEWOG im Ratssaal der Stadt Eberbach die Ergebnisse des CO2-Fußabdrucks vor. Mit einem jährlichen Pro-Kopf-Ausstoß von 14,3 Tonnen CO2-Äquivalenten liegt die Stadt deutlich über dem statistischen Bundesdurchschnitt von rund 10 Tonnen Kohlendioxid pro Einwohner und Jahr.

Nach Analysen der KEWOG ist ein großer Teil der CO2-Emissionen auf die sehr energieintensive Industrie zurückzuführen, die rund die Hälfte des gesamten Energiebedarfs beansprucht. Ein entscheidendes Potenzial zur Reduktion des CO2-Austoßes liegt beim Wärmeverbrauch von Haushalten: Allein durch Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden kann der Wärmebedarf bis zum Jahr 2025 um mehr als ein Drittel gesenkt werden. Zudem werden 94 Prozent der benötigten Energie konventionell erzeugt, so dass im Ausbau erneuerbarer Energien ein weiterer Schwerpunkt liegt.

ie Klimaschutzstrategie für die Stadt Eberbach soll als Entscheidungsbasis in verschiedenen Bereichen der Stadt zugrunde gelegt und unter Einbeziehung aller interessierten Bürger und Experten entwickelt werden. An diesem Abend erhielten die Anwesenden die Möglichkeit, sich in Arbeitskreise einzutragen, die sich in den nächsten Wochen intensiv mit den Handlungsfeldern Energieversorgung, Energieeffizienz, Energiemanagement, Verkehr und Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung beschäftigen werden. Auf der Basis der erarbeiteten Vorschläge und Ideen werden von der KEWOG konkrete Handlungsmaßnahmen abgeleitet und in einer Klimaschutzstrategie
bis zum Jahr 2025 festgeschrieben.

Kontakt:


Dipl.-Ing. Josef Konradl
Tel.: 0941 464 19-14

E-Mail: j.konradl@zreu.de




Regensburg, 18. November 2009