News

Start des 7. Forschungsrahmenprogramms
[ 02.11.2015 ]
Verpflichtende Energieaudits für Ihr UnternehmenVerpflichtende Energieaudits für Ihr Unternehmen
[ 04.09.2015 ]
Auswahlverfahren zur Förderung der Energieeinsparung durch Kommunen gestartetAuswahlverfahren zur Förderung der Energieeinsparung durch Kommunen gestartet
[ 27.10.2014 ]
Einladung zur Präsentation des Energiekonzeptes der VG Lisberg am 20.11.2014.Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - Abschluss-veranstaltung vom Donnerstag, 20.11.2014, ab 19:30 Uhr im Vereinsheim des SV Rot Weiß Lisberg
[ 21.05.2014 ]
Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - 2. Informations-veranstaltung vom Dienstag, 20.05.2014 im Vereinsheim des SV Rot Weiß LisbergEnergiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - 2. Informationsveranstaltung vom Dienstag, 20.05.2014 im Vereinsheim des SV Rot Weiß Lisberg
[ 06.02.2014 ]
Auftaktveranstaltung zum Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg (Landkreis Bamberg) am Dienstag, 11. Februar 2014 ab 18.00 Uhr in PriesendorfAuftaktveranstaltung zum Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg (Landkreis Bamberg) am Dienstag, 11. Februar 2014 ab 18.00 Uhr in Priesendorf
[ 15.01.2014 ]
Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Freising jetzt veröffentlicht!Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Freising jetzt veröffentlicht!
[ 09.12.2013 ]
BMU fördert Städte, Gemeinden und Landkreise im kommunalen Klimaschutz mit 90 Millionen EuroBMU fördert Städte, Gemeinden und Landkreise im kommunalen Klimaschutz mit 90 Millionen Euro
[ 08.10.2013 ]
Energieentwicklungsplan für den Landkreis Regensburg offiziell übergeben.Energieentwicklungsplan für den Landkreis Regensburg offiziell übergeben
[ 04.07.2013 ]
Klimaschutzkonzept der Stadt Freising - Jetzt erhalten die Bürger das Wort.Klimaschutzkonzept der Stadt Freising - Jetzt erhalten die Bürger das Wort.

zum Archiv

Am 1. Januar 2007 hat das 7. Forschungsrahmenprogamm der EU nun offiziell begonnen und die ersten Ausschreibungen wurden bereits veröffentlicht.

Das Programm verfügt über ein Gesamtbudget von 50,5 Milliarden Euro. Das sind im Vergleich zum 6. RP (2002 – 2006) 16,3 Milliarden Euro mehr.
2,35 Milliarden Euro sollen für die Erforschung sauberer Energien verwendet werden, wobei die Mitglieder des Parlaments sichergestellt haben, dass 1,6 Milliarden Euro in Programme für erneuerbare Energien und Energieeffizienz investiert werden.

Seit 1984 werden die Aktivitäten der Europäischen Union zur Förderung von Forschungs- und forschungsrelevanten Aktivitäten in den so genannten Europäischen Forschungsrahmenprogrammen gebündelt. Sie umfassten in der Regel einen Zeitraum von fünf Jahren, wobei sich die ersten und letzten Jahre aufeinanderfolgender Rahmenprogramme jeweils überschnitten. Mit dem 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (7. FRP) wird erstmals ein Rahmenprogramm eine Laufzeit von sieben Jahren (2007–2013) haben. Weitere Informationen zur Struktur des 7. Forschungsrahmenprogramms finden Sie hier.

Bei einer Antragstellung sollten Sie sich die Ziele des FRP vor Augen führen. Laut Artikel 163 EG-Vertrag sind dies die Stärkung der wissenschaftlichen und technologischen Grundlagen der Industrie und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Gemeinschaft sowie die Förderung anderer Politikbereiche der EU.

Die ZREU GmbH unterstützt Kunden aus der Wirtschaft und Industrie sowie aus dem kommunalen Bereich bei der effizienten Akquisition von EU-Fördermitteln. Dazu bieten wir ein komplettes Beratungspaket von der ersten Analyse der Fördermöglichkeiten bis hin zur Antragstellung und Koordinierung von EU-Vorhaben.

Unsere Klienten profitieren vom ingenieurwissenschaftlichen Hintergrund unserer Experten und dem speziellen Wissen, technische Sachverhalte in englischer Sprache gemäß den Programmkriterien aufzubereiten sowie den Erfahrungen aus der Evaluierung von Projektanträgen für das 6. Rahmenprogramm. Wann immer möglich und gewünscht bringen wir unser technisches Know-how auch als Partner mit in Projekte ein.

Wenn Sie nähere Informationen zu unseren Leistungen wünschen, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Gerne erläutern wir Ihnen unsere Vorgehensweise in einem persönlichen Gespräch.


Kontakt:

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Daniel Caspari
Tel.: 0941 464 19-15

e-mail: caspari@zreu.de




Regensburg, 05. Februar 2007