News
Förderung für Demonstrationsprojekte - Finanzierungsinstrument LIFE III
[ 02.11.2015 ]
Verpflichtende Energieaudits für Ihr UnternehmenVerpflichtende Energieaudits für Ihr Unternehmen
[ 04.09.2015 ]
Auswahlverfahren zur Förderung der Energieeinsparung durch Kommunen gestartetAuswahlverfahren zur Förderung der Energieeinsparung durch Kommunen gestartet
[ 27.10.2014 ]
Einladung zur Präsentation des Energiekonzeptes der VG Lisberg am 20.11.2014.Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - Abschluss-veranstaltung vom Donnerstag, 20.11.2014, ab 19:30 Uhr im Vereinsheim des SV Rot Weiß Lisberg
[ 21.05.2014 ]
Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - 2. Informations-veranstaltung vom Dienstag, 20.05.2014 im Vereinsheim des SV Rot Weiß LisbergEnergiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg - 2. Informationsveranstaltung vom Dienstag, 20.05.2014 im Vereinsheim des SV Rot Weiß Lisberg
[ 06.02.2014 ]
Auftaktveranstaltung zum Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg (Landkreis Bamberg) am Dienstag, 11. Februar 2014 ab 18.00 Uhr in PriesendorfAuftaktveranstaltung zum Energiekonzept der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg (Landkreis Bamberg) am Dienstag, 11. Februar 2014 ab 18.00 Uhr in Priesendorf
[ 15.01.2014 ]
Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Freising jetzt veröffentlicht!Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Freising jetzt veröffentlicht!
[ 09.12.2013 ]
BMU fördert Städte, Gemeinden und Landkreise im kommunalen Klimaschutz mit 90 Millionen EuroBMU fördert Städte, Gemeinden und Landkreise im kommunalen Klimaschutz mit 90 Millionen Euro
[ 08.10.2013 ]
Energieentwicklungsplan für den Landkreis Regensburg offiziell übergeben.Energieentwicklungsplan für den Landkreis Regensburg offiziell übergeben
[ 04.07.2013 ]
Klimaschutzkonzept der Stadt Freising - Jetzt erhalten die Bürger das Wort.Klimaschutzkonzept der Stadt Freising - Jetzt erhalten die Bürger das Wort.

zum Archiv

Die Europäische Kommission (Generaldirektion Umwelt) hat das Antragsverfahren für Demonstrationsprojekte im Rahmen des LIFE III (Umwelt) Programms eröffnet.

Durch das LIFE – Umwelt Programm werden Demonstrationsvorhaben mit einem Projektkostenzuschuss von bis zu 50% in folgenden Bereichen gefördert:

  • nachhaltige Raumordnungspolitik und Flächennutzungsplanung, auch im städtischen Lebensraum und in Küstengebieten (z.B. nachhaltige Stadtentwicklung, Luftqualitätsmanagement);
  • nachhaltige Bewirtschaftung von Grund- und Oberflächenwasser (z.B. Auswirkungen land- und forstwirtschaftlicher Verfahren auf die Wasserqualität, Verbesserungen bei der Bewirtschaftung und Behandlung von Abwasser, schrittweise Beendigung von Einleitungen, Emissionen und Verlusten gefährlicher Stoffe, Hochwasservermeidung und Hochwasserschutz im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung von Einzugsgebieten);
  • Minimierung der Umweltauswirkungen von Wirtschaftstätigkeiten (z.B. Entwicklung sauberer Technologien, Reduzierung der Emissionen von Gasen mit Treibhauseffekt);
  • Vermeidung, Wiederverwertung, Rückgewinnung und Verwertung von Abfall jeglicher Art (z.B. Reduzierung der Abfallmengen durch Beeinflussung der Produktion, Reduzierung der mit gefährlichen Stoffen in Produkten verbundenen Risiken, Demonstration der Marktakzeptanz von Wiederverwertungssystemen / marktgerechte Konzeption innovativer Wiederverwertungssysteme, Entwicklung innovativer Systeme für effizienteres Sortieren von Abfall und zur Erleichterung des Recyclings, Demonstration neuer Einsatzmöglichkeiten für Recycling-Stoffe);
  • Reduzierung der Umweltbelastung durch Produkte und Dienstleistungen (z.B. ökologische Konzeption von Produkten und Dienstleistungen, Reduzierung der Umweltbelastung während der Nutzungsphase von Produkten und Dienstleistungen).


Förderanträge für das Auswahlverfahren 2006 können bis spätestens 30.09.2005 beim Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz eingereicht werden.

ZREU hilft bei der fachlichen Überprüfung und Bewertung Ihrer Projektidee sowie bei der Projektgestaltung und Antragstellung.

Ihr Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Klaus Grepmeier

Internationale Projekte und Fördermittel

Tel.: 0941 464 19-15

grepmeier@zreu.de


Regensburg, 16. Juni 2005